Wer ist eigentlich Andreas Kraus?
Erfahren Sie mehr über mich.

Vor 33 Jahren in Pforzheim geboren lebe ich dennoch von Anfang an in Bretten; die allermeiste Zeit davon in Ruit. Wie viele andere von uns ging auch ich zuerst in meinem Ortsteil zur Schule, dann in Bretten auf die Max-Planck-Realschule.

Als junger Heranwachsender hatte ich verständlicherweise andere Interessen, als mich intensiver um die Belange meiner Heimatstadt zu kümmern. Meine Ausbildung zum Industriekaufmann, der erste richtige Arbeitgeber, berufliche Verantwortung. Auch hatte Bretten zu diesem Zeitpunkt bei weitem nicht die Probleme, die jetzt immer deutlicher hervortreten.

Der Moment, der vieles in mir veränderte und mir die Augen öffnete, war Anfang 2016. Bretten hatte die Chance auf eine erstklassige Modernisierung der digitalen Infrastruktur erhalten und dabei kläglich versagt. Vielen Befürwortern auf der einen Seite standen umso mehr Gegner auf der anderen Seite gegenüber.

Konnte das wahr sein? Mein Bretten… stemmt sich gegen den Fortschritt. Dies war der zündende Funke, der mich dazu bewegt hat etwas zu bewegen.

Seit diesem Zeitpunkt engagiere ich mich aktiv in Bretten. Zusammen mit Interessengruppen, Parteien, Gewerbetreibenden und Bürgern arbeite ich an verschiedenen Lösungskonzepten zu vorhandenen Problemen. Neugeschaffene Einrichtungen, Veranstaltungen und Freizeitangebote sollen das Wohlgefühl von allen Mitbürgern steigern. Eine offene Kommunikation aller Beteiligten soll weiter gefördert und ausgebaut werden.

Meine Schwerpunkte liegen hierbei auf folgenden Themen:

  • Deutliche Verbesserung der Informationspolitik für Bürger
  • Verstärkte Bürgerbeteiligung bei wichtigen Entscheidungen in Form von Abstimmungen, Umfragen und einem Vorschlagswesen
  • Modernisierung der digitalen Infrastruktur
  • Entwicklung neuer Konzepte für die Innenstadt
  • Förderung der Freizeitangebote in und um Bretten
  • Unterstützung von Firmen und Gewerbetreibende, vorzugsweise in der Innenstadt



Aktuell auf Instagram


@akrausblog auf Twitter